Wichtiger Punktgewinn in letzter Minute für die Damen der HSG

Nach kurzer Verschnaufpause und wenig Zeit die Niederlage in Versmold zu verarbeiten, ging es für die Damen aus Löhne am Sonntag direkt in die nächste Auswärtspartie gegen die Damen der HSG Gütersloh.

Auch in Gütersloh kamen die Damen aus Löhne gut ins Spiel, konnten sich in der ersten Hälfte nach einem 3 Tore Rückstand (9:6, 19‘) zurückkämpfen und die erste Hälfte mit 10:12 für sich entscheiden. Nach der Halbzeitpause zeigten sich die Gütersloher Damen frisch und mit neuer Energie und konnten das Spiel erneut zu Ihren Gunsten drehen (19:14, 45‘). Doch auch die Löhnerinnen brachten ihren kompletten Team- und Kampfgeist auf die Platte und kämpften sich durch eine starke Abwehrleistung, wichtige Paraden der Torhüterinnen und viel Ruhe im Angriff bis zum Ende der Partie wieder an die Gastgeber heran. So konnten die Löhnerinnen das Duell auf Augenhöhe in einer spannenden Schlussphase in der letzten Minute letztendlich mit einem Unentschieden abschließen und einen Punkt mit nach Löhne bringen.

Jetzt setzen sie alles daran, den Fokus auf das letzte Saisonspiel in der heimischen Halle am 11.05. gegen die SpVG Steinhagen 3 zu legen und die Saison noch einmal mit 2 Punkten abzuschließen.

HSG Löhne-Oberbeck: Julia Vogelsang (9), Lara Kemena (5/2), Bithja Kieslich (4), Katharina Boehnke (3), Isabel Kasper (1), Merle Viermann, Nina Kuhlmann, Linda Blankenstein, Annette Womelsdorf, Nele Schiffer, Emma Scheer, Carolin Tacke, Katharina Fricke

Scroll to Top