Startseite » News

Schlecht gespielt & glücklich gewonnen

09.12.2013 - 1. Herren

Nach unterirdischer Defensivleistung konnten wir Samstag mit Ach und Krach 30:29 gegen den punktlosen Tabellenletzten, die HSG Blomberg-Lippe, gewinnen.
Wie im Vorfeld bereits geahnt unterschätzten wir die wacker kämpfenden Blomberger, die auf ihren vermeintlich besten Spieler Rouven Theiss verzichten mussten, nach Strich und Faden. Wir agierten hinten körperlos und vorne kopflos mit einer Vielzahl technischer Fehler - so konnte unser Gast die erste Hälfte nicht nur mithalten, sondern sogar fast die gesamte Zeit eine knappe Führung behaupten. Der Pausenstand von 13:12 aus unserer Sicht war somit mehr als geschönt.
Für die Zweite Halbzeit hatten wir uns dann vorgenommen deutlich aggressiver zu Werke zu gehen und vorne geduldig bis zu den sich bietenden Chancen zu spielen. Was vorne noch einigermaßen gelang (hervorzuheben ist hier besonders die Achse Bergmann - Holtmann), ging hinten leider völlig schief. Die großgewachsenen Blomberger kamen mit einfachsten Mitteln ungehindert zu Würfen aus dem Rückraum. Und da auch unsere beiden Torhüter nicht ihren besten Tag hatten, resultierten hieraus immer wieder Torerfolge.
Letztlich war es eine Mischung aus Kampfkraft und Glück, die es uns drei Minuten vor Ende ermöglichte mit 27:24 in Führung zu gehen. Somit konnte das Spiel am Ende noch einmal glücklich gewonnen werden.
Die Mannschaft möchte sich hiermit übrigens auch für das "nicht bedanken beim Publikum" entschuldigen. In der Frustration über eine nicht erklärbare Leistung ist diese Geste nach Abpfiff leider untergegangen.
Tore: Holtmann 7, Kracht 7, Biermann 5, Brune 3, Strauch 3/1, Bergmann 2/1, Balsmeier 1, Fischer 1 und Möller 1


Von: HSGLO
Handball.de