Startseite » News

Relegation: Nachbericht Münster/ Vorbericht Spenge II

20.05.2014 - 1. Herren

Das war leider gar nichts. Unsere Mannschaft musste sich am Sonntag in Münster im ersten Relegationsspiel dem Gastgeber 29:26 geschlagen geben. Der SC 08 Münster gewann am Ende verdient gegen die HSGLO, die bis auf wenige Minuten in der Anfangsphase sehr nervös, hektisch und teilweise total verkrampft versuchte, dem Tempospiel der Münsteraner Paroli zu bieten. Eine unterirdische Abschlussquote eröffnete dem Gegner immer wieder die Chance zu Kontern, die auch gnadenlos in Torerfolge umgesetzt wurden. Und kamen wir in der Abwehr dann doch einmal zu stehen, so war von dem über die Saison doch so stabilen Verbund nur selten etwas zu sehen. So tauchte immer wieder ein SC-Spieler frei vor unseren chancenlosen Torhütern auf.

Ein großes Dankeschön geht hier nochmal an all die vielen Schlachtenbummler, die uns nach Münster begleitet haben. Die Unterstützung von den Rängen war definitiv Landesligareif.

In Münster spielten: Finke (ab 25. Minute Michalik, ab 48. Minute Breitenkamp); Holtmann (8), Bergmann (11/4), Kracht (4), Strauch (1), Stuke (1), Blomenkamp, Brune, Biermann (1), Möller, Kürten, Nienaber, Sundermeier

Nach dem Tiefschlag ist der Traum vom Aufstieg in die Landesliga in sehr weite Ferne gerückt – zumal wir selbst mit einem ausreichend hohen Sieg gegen Spenge II auf ein passendes Ergebnis im Spiel Spenge II vs. SC Münster angewiesen sind. Die Details der Rechenspielchen wollen wir an dieser Stelle aber anderen überlassen und uns jetzt völlig auf unser letztes Relegationsspiel gegen Spenge II konzentrieren.

Anwurf ist am Mittwoch um 19:30 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums Löhne, Gegner in diesem entscheidenden Spiel wird, wie bereits erwähnt, wieder einmal (die Reserve des) TuS Spenge sein. Es ist etwas über ein Jahr her, da steckten sowohl die HSGLO als auch der TuS Spenge II mitten im Abstiegskampf in der Landesliga. Am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison kam es zum Aufeinandertreffen beider Teams, welches der TuS dank Verstärkung aus der 1. Mannschaft mit 26:25 für sich entscheiden konnte. Mit dieser Niederlage hatte die HSGLO quasi alle Chancen auf den Klassenerhalt verspielt, doch auch dem TuS reichten diese zwei Punkte am Ende nicht zum Ligaverbleib.

Mittwoch kommt es also wieder zum Showdown zwischen den beiden Mannschaften. Spenge macht keinen Hehl daraus, mit der Reserve unbedingt wieder aufsteigen zu wollen, um einen Unterbau für die Oberligamannschaft zu haben. Damit stellt der Verein recht hohe Ansprüche an sich, zumal die 1. Mannschaft in der Oberliga die Saison nur als Neunter abschließen konnte – zwischenzeitlich sogar auf einem Abstiegsplatz stand.

Wir wollen uns hier aber nicht mit Spenges Masterplan beschäftigen, genau so wenig wie mit der Praxis, eine 2. Mannschaft ständig am Ende der Serie mit Spielern aus der 1. Mannschaft zu verstärken, um eigene Saisonziele zu erreichen und für ein gewisses Ungleichgewicht im Wettbewerb zu sorgen. Auch wir haben schließlich in einem Spiel mitten in der Saison unseren Superstar Tim-Jo Kürten in der 2. Mannschaft spielen lassen, somit werden wir uns auch nicht über Spenges regelkonformen Einsatz von Kolios, Hanneforth, Räber und Mylius beschweren.

Wir werden uns in dieser Woche nur auf uns konzentrieren und versuchen, diese super Saison ordentlich abzuschließen, die Leistung aus Münster vergessen zu machen und den letzten Strohhalm nicht aus den Augen zu verlieren. Jeder von uns ist heiß auf dieses Spiel gegen eine Mannschaft, die gewinnen muss, während wir nicht mehr so stark unter Druck stehen.

Ein letztes Mal rufen wir alle Fans, Freunde, Gönner, Verwandte und Bekannte auf, den Weg am Mittwochabend in unserer Sporthalle zu finden und die Mannschaft beim definitiv letzten Spiel der Saison 13/14 ab 19:30 Uhr zu unterstützen.


Von: HSGLO
Handball.de