Startseite » News

Pflichtsieg gegen Spenge bringt entspannte Weihnachten

16.12.2012 - 1. Herren

Das wurde auch Zeit! Endlich punktete die HSGLO wieder doppelt und kann nun etwas entspannter Weihnachten feiern. Mit 32:28 (15:10) hatte das Wieling-Team den Gegner immer im Griff und ließ den Gast nur durch eigene Nachlässigkeiten in Schlagweite kommen.

Überragend agierten Fynn Kastner mit acht Treffern, Linksaußen Lukas Stuke (5) und „Magga“ Finke im Gehäuse in einer Mannschaft, die das Spiel mit 10 oder mehr Toren hätte gewinnen können. Doch Thorsten Bergmann und Co. ließen die Oberligareserve aus dem Westen des Kreises Herford immer wieder herankommen. So lässt sich die Partie gut mit dem Ziehen eines Gummibandes vergleichen: Löhne legt 4 bis 5 Bälle vor, verliert dann die Treff- und Spielsicherheit und macht Spenge erfolgreich, ohne jedoch den Ausgleich hinnehmen zu müssen.

Der Zuschauer hatte eigentlich nie ernsthafte Bedenken an einem positiven Ausgang für das Team vom Löhner Gymnasium, war doch das gebundene Spiel der HSG zu durchschlagskräftig für die Gäste. Fehlerhafte Einzelaktionen und Undiszipliniertheiten im Spielaufbau waren die Ursache für den eher knapp zu benennenden Erfolg, obwohl er doch klar war.

10:14 Punkte bedeuten nun Rang neun der Wertungsskala bei einer für die Hinrunde noch ausstehenden Partie in Altenbeken im Januar.

HSGLO: Finke/Michalik; Bergmann 5, Büscher 6/1, Brockschmidt 4, Stuke 5, Möller, Zimmermann 2, Pieper 1, Nienaber 1, Biermann, Elias, Kastner 8


Von: Hans Ball
Handball.de