Startseite » News

Knappe Niederlage gegen Detmold-Hiddesen

20.01.2013 - 1. Herren

Auch heute am Sonntag sind alle noch richtig frustriert wegen der unglücklichen und vielleicht auch unverdienten Niederlage gegen den Tabellenführer aus Detmold.

55 Minuten dominierten wir den Gegner trotz insgesamt 10 Zeitstrafen wegen teilweise nicht nachvollziehbarer Entscheidungen der Unparteiischen (HSG Detmold-Hiddesen: null Zeitstrafen). Auch neutrale Zuschauer wunderten sich über die Unverhältnismäßigkeit, denn beide Teams hatten vergleichbare Handballhärte an den Tag gelegt. In die Pause hätten wir eigentlich mit 18:11 gehen müssen, jedoch führten in der 29. Minute zwei Unachtsamkeiten noch zu zwei Tempogegenstößen der Hausherren, die diese sicher verwandelten.

In der 2. Halbzeit konnten wir die Führung mit 3 bis 4 Toren halten, bis eine doppelte Zeitstrafe den Gegner herankommen ließ. Nicht geahndete Fouls der Detmolder bei gut herausgespielten Möglichkeiten, und zwei überhastet vorgetragene Angriffe brachten dann den kaum noch für möglich gehaltenen Heimsieg.

Zu allem Überfluss erhielt Tobias Finke gegen Ende noch eine „Rote Karte mit Bericht“, so dass er für die nächsten beiden Spiele auf jeden Fall gesperrt ist. Ob der Schiedsrichterbericht allerdings der Prüfung der spielleitenden Stelle standhält, wird sich noch herausstellen. Denn ein Vergehen „Maggas“ nach Regel 8:10c (Ein Spieler verhindert in der letzten Spielminute die Ausführung eines Freiwurf/Abwurf/Einwurf/Anwurf oder er gibt nach einer Entscheidung gegen ihn den Ball nicht sofort frei) beim Pass zur schnellen Mitte konnte man beim besten (bösesten) Willen nicht erkennen. Das sahen die SR anders.

Es bleibt die Enttäuschung!


Handball.de