Startseite » News

In Bethel nicht erfolgreich, 28:31 (15:17) Niederlage gegen EGB

18.11.2012 - 1. Herren

Am Rande: Schütze war nicht in Bielefeld! Angekündigt hatte er sich schon für das Spiel in Bünde. In Hille war er gewesen.

Zum Spiel: Mensch Leute, das macht so keinen Spaß. Niederlagen möchte ich nur temporär kommentieren, nicht aber am Stück. Nur am Sieg lutschen reicht nicht, da müsst ihr schon mal das ganze Eis verschlingen, damit die Leistung auch Niederschlag in der Wertungsskala findet.

Euer Spiel in Bethel war gar nicht so schlecht und lange konntet ihr gegen einen starken Gegner, der sich zu Unrecht in der unteren Tabellen-sortierung wiederfindet, die Hoffnung auf zwei Punkte aufrechterhalten. Doch zu viele technische Fehler luden die Gastgeber zu Tempogegenstößen ein, für die sie sich artig bedankten und Magga und Michel keine Chance ließen. Trotzdem waren die Keeper die Aktivposten, in einem LO-Team, bei dem diesmal die rechte Seite und der Kreis versagten. Im Tor zeigte Michel nach der Pause eine herausragende Leistung, hatte nach 7 Minuten einen Siebenmeter kassiert, aber sechs Superchancen der Bielefelder entschärft. Das Ergebnis war eine 19:18-Führung und die Idee, die LO-Trainer Matze Wieling in der Pause mit der Mannschaft und kurz danach mit dem Chronisten ausgetauscht hatte, nahm gedankliche Wirklichkeit an.

In der Folge verweigerten die Gastgeber dreimal, den Ausgleich zu erzielen, aber wir nahmen die Geschenke nicht an. Löhne spielte zwischenzeitlich im Angriff beherzt und ausdauernd auf die Chance wartend und dabei sehr zielorientiert, dann wieder leichtfertig, überhastet und unkonzentriert. Das führte zu Fangfehlern am Kreis und ungenaue Pässe im Rückraum und EGB ging über 21:19, 25:23 und 27:25 mit 30:26 in Front und auch eine offene Deckung brachte nur kurzzeitig Erfolg. Aus der gedanklichen Wirklichkeit zur Halbzeit war keine Realität geworden. Gut 35 Minuten zuvor erschien die Trainerprognose noch sehr gewagt, dem Spielverlauf nach hätte sie jedoch Realität werden können/müssen.

Nächste Woche ist Schütze wieder dabei.

HSGLO: Finke/Michalik; Bergmann 6/2, Brockschmidt 5/1, Büscher 10/2, Biermann, Stuke 1, Pieper 1, Möller, Kastner 5, Nienaber, Zimmermann


Von: Hans Ball
Handball.de