Startseite » News

HSGLO unterlieg in Porta

24.02.2013 - 1. Herren

Karl-Krüger-Halle, Veltheim, Samstagabend: Der Weg führt von der Sporthalle durch dunkles Schneegestöber zum Auto. Der Chronist wird Ohrenzeuge eines Gesprächs junger Portaner Fans: Eine junge Dame: „Eigentlich waren die gar nicht zu schlecht, schnell und beweglich, gar nicht so wie unsere.“ Eine andere: „Ja stimmt, besonders die Nr. 9 hat mir gefallen.“ Die andere: „ Mir gefiel die 5 sehr gut“. Ein junger Kerl – möglicherweise der Partner - dreht sich um, bekommt die Flocken in den Rücken und meint argwöhnisch: „Wie meinst du das denn? Jedenfalls haben sie kaum das Tor getroffen und hinten zu viel bekommen. Aber unser Spiel war ja auch nicht gerade überzeugend“. Ein Vierter: „Aber wir haben gewonnen, die Punkte und die Löhner nehmen die Probleme mit nach Hause. Auf wann hast du den Tisch bestellt?“…

Die einen gehen feiern, die anderen nehmen ihre Trauer mit nach Hause. Nur wenig verbessert zeigte sich die HSG in Porta und konnte nicht an die gute Leistung aus dem Hinspiel (27:27) anknüpfen. Bergmann und Co. fanden zwar zu ihrem Spiel, konnten aber wieder einmal nicht häufig genug den Ball im Gehäuse der Gastgeber unterbringen. Zudem stand das Team in der Deckung gegen die wurfgewaltigen Portaner zu oft nicht an der richtigen Stelle, so dass auch die HSG-Keeper kaum Bälle zu fassen bekamen. Als in der 54. Minute beim Stand von 29:21 ein Debakel drohte, riss sich das Team zusammen und erzielte immerhin noch ein erträgliches Ergebnis. Doch dafür kann man sich in einigen Wochen gar nichts kaufen, wenn es um die Vergabe der Abstiegsplätze geht.

Die Torschützen finden sich in der Presse.


Von: Hans Ball
Handball.de