Startseite » News

HSGLO noch nicht justiert

09.09.2012 - 1. Herren

19:38: Gerade haben die Herren Büsching und Oswald aus Porta und Möllbergen die Partie der HSGLO gegen den Aufsteiger HSG Detmold/Hiddesen abgepfiffen und der Betrachter sieht ein 22:27 auf der Anzeigetafel. Die Neujustierung der Obernbecker ist noch nicht abgeschlossen und die morgentliche Lokalsportlektüre kommt in den Sinn, wo der neue Trainer Matthias Wieling äußert, noch 4-5 Wochen zu benötigen, da Urlaubstermine eine gute und intensive Vorbereitung nicht zuließen.

Der gesamte Spielverbund im Angriff sei deutlich ausbaufähig und für die Feinabstimmung werde noch Zeit benötigt. Das ist eine durchaus plausible Begründung der Auftaktniederlage gegen einen ausrechenbaren Gegner, dessen Torwart seinen Arbeitsplatz in erster Linie in der Tormitte findet und dessen Angriffsspiel von Löhne viel zu häufig selbst eingeleitet wird: Ballverlust, Tempogegenstoß, Tor. 17. Spielminute, Spielstand 8:8: Marcel Büscher vergibt einen Siebenmeter und scheitert in der Folge aus dem Rückraum und beim Tempogegenstoß. Detmold versenkt und setzt sich ab; bis zur Pause auf 15:11.

Im zweiten Abschnitt führen die Gäste mit bis zu sieben Treffern. Im gebundenen Spiel der Obernbecker läuft nur wenig zusammen, Schüsse von Fynn Kastner, Christian Brockschmidt und Dominik Möller werden eine leichte Beute des Detmolder Hüters und trotzdem hat die heimische HSG in der 54. Minute durch Lukas Stuke die Möglichkeit, auf zwei Treffer zu verkürzen. Der Ball trifft die Latte und die Bandenwerbung und die Chance auf eine heiße Schlussphase ist dahin. Möglichkeiten zum Sieg waren genügend vorhanden und Detmold wirkte wirklich nicht unbesiegbar, in Gegenteil.

HSGLO-Trainer Matthias Wieling hat da noch viel Arbeit und war nach der Begegnung nicht sonderlich überrascht. Er analysierte sachlich und kühl wie oben erwähnt.

Das Team: Finke/Michalik; Bergmann 6/4, Biermann, Pieper 1, Elias 1, Brockschmidt, Zimmermann 2, Nienaber, Stöckmann 2, Büscher 1, Möller, Kastner 8, Stuke 1.


Von: Andreas S.
Handball.de