Startseite » News

Erste Herren mit Niederlagen gegen SG Bünde-Dünne und TuS SW Wehe

17.03.2016 - 1. Herren

Gegen den Kreisnachbarn aus Bünde gab es eine unglückliche 27:28 Niederlage. Der Abwehr gelang es nicht, die einfachen Tore von Tom Niklas Koch aus dem Rückraum zu unterbinden und im Angriff machte Michel Michalik die ein oder andere gute Chance zunichte. Trotzdem kämpften wir uns kurz vor Schluss auf ein Tor heran und hatten noch einen Angriff um den Ausgleich zu erzielen. Leider konnte dieser nicht mit einem Torwurf abgeschlossen werden, da die SR die Ausführung eines Freiwurfs von Thorsten Bergmann korrigierten und damit die letzten Sekunden ungenutzt verstrichen.

Konnten wir das Hinspiel gegen den Mitaufsteiger aus Wehe noch mit 24:22 gewinnen, so mussten wir in Wehe eine deprimierende Niederlage mit 25:22 hinnehmen. Insgesamt 14 Zeitstrafen (bei 4 Zeitstrafen für Wehe) bedeuteten 20 Minuten Unterzahl und somit eine extrem ungünstige Ausgangslage für einen Punktgewinn. Trotzdem ließen wir uns nicht abschütteln und konnten das Spiel bis zum Schluss offenhalten. Dann aber erhielten Robert Scholz, Dominik Möller und Martin Biermann wegen der dritten 2-Minuten-Strafe eine Rote Karte und damit war die Niederlage besiegelt und der TuS Wehe so gut wie gerettet zu sein scheint.

Für uns rückt der Klassenerhalt in weite Ferne. Nur wenn unser Team (6:36 Punkte) in den 5 verbleibenden Spielen gegen: HSG Handball Lemgo 3, TuS Lahde/Quetzen, HCE Bad Oeynhausen, HTSF Senne, und TV Hille mindestens 6 Punkte holt und der direkte Konkurrent TuS Eintracht Oberlübbe (11:33 Punkte) in den verbleibenden 4 Spielen (gegen TV Hille, TuS Brake, HSG Altenbeken/Buke und HSG EURo) keine Punkte mehr einfährt, kann der Klassenerhalt noch erreicht werden. Bei jedem Punktgewinn der Oberlübber wird es aussichtsloser. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt!! Und es müssen erst noch alle Spiele gespielt werden. Unser Team ist bereit, alles zu geben, um weiterhin im Handballverband Westfalen in der Landesliga zu spielen.


Handball.de