Startseite » News

Ein Zwischenstand aus der Vorbereitung

13.08.2014 - 1. Herren

Seit dem 02. August befinden wir uns wieder in der Vorbereitung auf die neue Saison. Nach einem Testspiel gegen das Sachsenroß aus Hille und 2 Trainingseinheiten stand am vergangenen Wochenende das schweißtreibende Trainingslager auf dem Programm. Gestartet wurde am Freitag mit einem kurzen Training. Anschließend haben wir unsere Kräfte mit dem Wieling Team aus Senne gemessen. Am Ende stand eine unglückliche 26:27 Niederlage auf der Anzeigentafel.

Nachdem die Betten in der 4 Sterne Halle bezogen wurden (manch einer konnte sogar eine große Weichbodenmatte ergattern) fanden am Abend die Mannschaftswahlen statt. Die wichtigsten Ämter bekleiden der wiedergewählte Kapitän Thorsten Bergmann sowie der Kassenwart Martin Biermann. 

Nachdem am Samstag früh eine Laufeinheit auf dem Programm stand wurde im „Hotelfoyer“ das Frühstück eingenommen. Bis zur ersehnten Mittagspause folgte die nächste Einheit in der Halle. Nach einem kurzem, aber intensivem Lauf am Nachmittag stand der Samstagstest auf dem Programm. Zu Gast war die Landesligatruppe der HSG Porta Westfalica, die sich auch standesgemäß mit 23:19 durchsetzte. Nach dem Spiel wurde der Ruf nach der Eistonne immer lauter. Doch glücklicherweise ersparte uns die Stadt Löhne das Schleppen der Tonnen und vom Eis. Sie drehte die Temperatur der Duschen einfach auf -23 Grad herunter, so dass sich jeder unter der eisigen Dusche wohlfühlen und erholen konnte. Es folgte der Mannschaftsabend mit Spiel und Spaß …

Nach ein paar Stunden Schlaf klingelte am Sonntag früh dann bereits wieder der Wecker. Nach dem Frühstück stand der letzte Test des Wochenendes an. Gegen die Verbandsligatruppe aus Oberlübbe hatten wir nicht den Hauch einer Chance. Der verbliebene Rest der Truppe (die Martins und Lukas konnten wegen Verletzungen nicht spielen) war darauf bedacht das Ergebnis im erträglichen Rahmen zu gestalten. Ob es mit dem 13:24 gelungen ist sei mal dahingestellt. Auf jeden Fall verließen wir müde unsere Wochenendheimat. Aber die Wehmut ist nicht zu groß, denn am Dienstag geht es ja mit dem Trainingsbetrieb weiter.


Handball.de