Startseite » News

Abwehrlos in Gehlenbeck

25.11.2013 - 1. Herren

Am Ende stand ein 29:29 auf der Anzeigetafel, womit wir mit Blick auf den Spielverlauf gut leben können. Wieder einmal brachte uns unsere kämpferische Spielweise einen weiteren Punkt, mit dem wir uns in der Spitzengruppe nun festgesetzt haben.

Über 60 Minuten konnten wir nicht einmal in Führung gehen. Gegen Mitte der ersten Halbzeit setzte sich Gehlenbeck von 7:6 auf 13:8 ab und nahm ein 18:15 mit in die Pause. Das Problem: 18 Gegentore in einer Halbzeit sind zu viele. Im Gegensatz zu unseren anderen Spielen konnten wir in Gehlenbeck nicht auf unsere starke Abwehr zurückgreifen, wodurch wir kaum Tempo-Gegenstöße laufen konnten.

Die zweite Hälfte sollte jedoch etwas besser verlaufen: Mit einem großen Kämpferherz spielten wir uns Schritt für Schritt wieder ran. Mit Tim-Jo Kürten kam einer in die Partie, der die Abwehr stabilisierte und auch im Angriff zwei wichtige Tore markierte. Der in der 40. Minute eingewechselte Torwart Jan Breitenkamp zeigte ebenfalls eine klasse Leistung, wodurch wir einen 23:20-Rückstand (43.) auf 23:23 egalisierten. Die Chancen zur Führung wurden dann aber leider von uns nicht genutzt, worauf Gehlenbeck in der 53. Minute auf 28:25 wegziehen konnte. In dieser Phase hatte Gehlenbeck sogar die Chance per Strafwurf auf vier Tore zu erhöhen, 7m-Killer Breitenkamp parierte aber. Letztendlich konnten wir rund 40 Sekunden vor Schluss den Ausgleich markieren, sodass wir einen Punkt aus Gehlenbeck mitbringen konnten.

Zu guter Letzt muss man noch bemerken, dass Gehlenbeck bis dato in eigener Halle alle Spiele gewinnen konnte und gegen uns dort den ersten Punkt abgeben musste.

Mannschaft und Trainer bedanken sich bei unseren Fans, die uns bis zum Schluss angefeuert und so die Aufholjagt mit ermöglicht haben.

Finke 1-20, Michalik 21-40, Breitenkamp 41-60,
Nienhaber 5, Bergmann 7/4, Strauch 3, Brune 3, Biermann 1, Fischer 2, Kürten 2, Stuke 2, Kracht 4, Möller, Holtmann, Sundermeier, Mund


Von: HSGLO1
Handball.de